BT-PC #02: Podcast gerne – Aber wie fange ich an?

Warum Podcast ? – Ganz einfach, weil es ein tolles Medium ist und für Berichte mit sehr viel Informationen bestens geeignet. Es hat ja niemand lust, sich immer Seitenweise Texte durchzulesen doch beim Podcast kann ich ganz bequem nebenher noch etwas anderes tun oder ich höre es mir einfach im Auto während der Fahrt an.

Zum Artikel

Podcast BlogTester auf Soundcloud

nach oben ↑

Podcast – Viel arbeit und teuer ? Das muss nicht sein

Ist das nicht zuviel Arbeit ? – Ja, es ist eine menge Arbeit einen Podcast zu produzieren aber einen langen Bericht zu schreiben auch. Beim Podcast bekomme ich mehr Informationen unter und ich werde auch für die Zukunft versuchen meine Podcast nicht länger als 20-30 Minuten werden zu lassen. Weil ich habe mir schon viele Podcast angehört und hatte das Gefühl, dass nach spätestens 30 Minuten die Lust zum zuhören nachlässt und ich will Niemanden zu lange Foltern 🙂

Ist das nicht teuer einen Podcast zu Produzieren ? – Nein, überhaupt nicht, dass kann wirklich jeder mit den einfachsten Mitteln schaffen ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Ein Headset für ca. 20-30 Euro und eine Bearbeitungssoftware wie z.B. das kostenlose Programm Audacity

Audacity® ist ein freier, kostenloser Audio-Editor, Plattformunabhängig, die Open-Source-Software ist ideal für die Aufnahme und Bearbeitung von Audio. Audacity kommt mit den bekanntesten Audio-Formaten zurecht wie (MP3, Ogg/Vorbis, WAV, MIDI, AIFF). Sie können Musikstücke mixen, Klangeffekte hinzufügen, Audiodateien konvertieren oder die Abspielgeschwindigkeit verändern.

Du mußst jetzt nicht anfangen zu suchen, ich habe den Link und für alle weitere was du dafür brauchst unten zusammen gefasst, damit es etwas übersichtlich bleibt.

nach oben ↑

Podcast richtig hosten

Wo kann ich meine Podcast hosten ? – Gut, das ist nicht immer ganz so einfach, weil Podcasts natürlich auch immer viel Traffic produzieren, sehen das nicht alle gerne. Ich habe auch sehr lange nach eine kostenlosen Möglichkeit gesucht mußte aber feststellen, dass wird nichts werden. Warum? – Um Podcast kostenlos zu hosten kannst du natürlich deinen Blog-Space nehmen, was ich dir aber auf keinen Fall rate, weil dadurch kann es zu Problemen beim Blog kommen und das will ja keiner.

Also bleibt nur die Variante die Podcast woanders zu hosten – ich habe mich letztendlich für Podcaster.de entschieden, weil zum einen kann man dort den ersten Monat kostenlos testen und auch im Anschluss für 1,00 Euro pro Monat weiter machen oder halt kündigen.

Das waren aber die Gründe, warum ich mich für Podcaster.de entschieden habe:

  • Unbegrenztes Transfervolumen – Deine Dateien können beliebig oft heruntergeladen werden, ohne dass dir dadurch Zusatzkosten entstehen. Wir unterstützen deinen Erfolg. Du gehst keine finanziellen Risiken durch überschrittene Transfervolumina ein und kannst podcasten was das Zeug hält!
  • Monatlich neuer Speicherplatz  – Podcasts werden in Serie produziert. Alte Beiträge sollten immer verfügbar bleiben. Damit dein Speicherplatz nie ausgeht, bekommst du jeden Monat neuen Speicherplatz zur Verfügung gestellt.

nach oben ↑

Podcast in iTunes veröffentlichen

Was ist mit iTunes ? – iTunes ist eine super Möglichkeit, seinen Podcast anzubieten und bekannt zu machen. Aber vergesst nicht, iTunes hostet keine Podcasts sondern ist nur ein Verzeichnis und du kannst deine Podcast.rss Feeds zu iTunes senden mehr aber auch nicht. (wie das funktioniert ist auf iTunes ganz gut beschrieben – sollte es dabei Probleme geben, sagt mit bitte Bescheid, dann werde ich hier noch mal eine kleine Anleitung oder Video für euch erstellen)

nach oben ↑

Podcast in WordPress

Podcast in WordPress ? – Das ist dank vieler Plugins für WordPress überhaupt kein Problem. Ich habe einige getestet und bin letztendlich bei podPress hängengeblieben, denn es gibt bei podPress viele Einstellmöglichkeiten unter anderem für iTunes und auch Statistiken können erstellt werden.

So, ich denke ich habe dir jetzt genug Anregungen gegeben für deinen eigenen Podcast und alles was du dafür brauchst. Wichtig ist, dass du die Sache mit Freude angehst um deine Zuhörer zu fesseln und zu begeistern. Denn je mehr Zuhörer du hast, desto mehr kannst du letztendlich auch mit deinem Blog verdienen.

nach oben ↑

Die besten Podcast – Tools

Ich habe dir hier einmal alle wichtigen Links zusammen aufgelistet, damit kannst du direkt zu den Anbietern oder Downloads.

Schön, dass du dir die Zeit genommen hast wieder einen Beitrag von mir zu lesen. Ich hoffe, es hat dir gefallen und wir sehen uns hier bald wieder.

nach oben ↑

Meine Tools & Werkzeuge

[recent_products per_page=“12″ columns=“3″ orderby=“rand“ order=“desc“]

Ähnliche Artikel

4 Kommentare
  1. #seoTAXI | Kommentar zu BT-PC #02: Podcast gerne – Aber wie fange ich an? von Walliser Zeitung NT – http://t.co/nDk9AKHHAv

  2. Ticker: #Wallis Aktuell #Kommentar zu BT-PC #02: Podcast gerne – Aber wie fange ich | … http://t.co/bAP2kBEa9s via @WalliserZeitung

  3. ein Padcast für Kundenakquise und Blogger, die mit Links erfolgreich werden wollen… die Idee gefällt mir

Deine Meinung zu dem Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

BlogTester.DE